Spanischer Mandelkuchen ohne Mehl

Manchmal wenn die Sehnsucht nach Sonne und Meer zu groß wird, dann hilft nur noch eins, backen! Mein spanischer Mandelkuchen ohne Mehl zum Beispiel schmeckt so herrlich nach Mandeln und Orangen, dass man sich sofort in den Urlaub versetzt fühlt. Wenn Ihr ihn vollkommen low carb haben wollt, dann tauscht den Zucker einfach gegen Erythrit aus. Das Tolle ist, er kommt mit wenigen Zutaten aus und hält sich tagelang frisch, wenn man sich beherrschen kann.

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 160 g Puderzucker
  • 200 g gemahlene Mandeln ( gerne blanchiert)
  • 50 g flüssige Butter
  • Saft und Abrieb einer Orange
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Mandelblättchen
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Zucker
Spanischer Mandelkuchen

Zubereitung:

Zunächst die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Puderzucker in eine Schüssel geben und weißcremig aufschlagen. Den Orangensaft und den Orangenabrieb unterrühren und danach abwechseln die flüssige, abgekühlte Butter und die geriebenen Mandeln unterheben.

Danach die Eiweiße mit der Prise Salz in einer zweiten Schüssel steif schlagen. Den Eischnee unter die Mandelmasse heben, dabei nicht mehr rühren als unbedingt nötig, damit die Luft in der Masse bleibt. Ich nehme dazu immer einer Teigspatel, gut geht aber auch ein Schneebesen.

Foto Bernd Moch

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und sofort bei 160 Grad 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Mandelblättchen mit dem Zucker und dem Zimt vermischen. Den Kuchen kurz aus dem Ofen holen und die Mandelblättchen-Mischung darüber verteilen. Den Kuchen weitere 10 – 15 Minuten backen, dabei die Grillfunktion zuschalten. Wenn man das vergisst karamellisiert der Zucker nicht ( siehe Bilder). Nach dem Backen den Rand lösen und vollständig auskühlen lassen.

Spanischer Mandelkuchen ohne Mehl

Man kann den Kuchen auch ohne die Mandelkruste backen. Dann einfach 45 Minuten bei 160 Grad backen und nach dem Auskühlen optional mit Puderzucker bestäuben.

Und nun zurücklehnen und genießen und von Meer und Sonne träumen.

Marina Rubicon, Lanzarote

Ein schönes Urlaubsfeeling zaubert auch mein Orangen-Kokos-Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.