Schwarzwälder-Kirsch-Konfitüre

Zur Zeit haben wir im Garten eine regelrechte Kirschschwämme und was liegt da näher, als leckere Konfitüren zu kochen. Wie jedes Jahr habe ich meine klassische Kirschkonfitüre gemacht, aber das war mir auf die Dauer zu langweilig und deshalb habe ich nach Alternativen gesucht und habe von einer Freundin das Rezept für Schwarzwälder-Kirsch-Konfitüre bekommen. Eigentlich steht im Rezept Sauerkirschen, aber mit den Süßkirschen hat es auch super funktioniert, ich habe einfach den Anteil an Zitronensaft erhöht.

Zutaten (reicht für 8 große Gläser)

  • 2 kg entsteinte Kirschen
  • Saft und Abrieb von 2 Zitronen
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1000g Gelierzucker 2:1
  • 150 ml Kirschwasser oder Rum
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 1 Messerspitze roter Pfeffer
pixabay

Zubereitung

1. 2/3 der gewaschenen und entsteinten Kirschen mit dem Zitronensaft pürieren. Mit dem Zitronenabrieb, dem Kakao und dem Gelierzucker mischen und in einem Topf zum kochen bringen.

2. 3 Minuten sprudelnd kochen, dann den Rum und die restlichen Kirschen, sowie die kleingehackte Schokolade und den Pfeffer hinzufügen und 1 Minute weiter kochen.

3. In sterile Gläser abfüllen und sofort verschließen. Dabei darauf achten, dass die Gläser nur bis kurz unter den Rand gefüllt werden. Nach dem Abkühlen mit Etiketten versehen.

Schwarzwälder-Kirsch-Konfitüre

4. Bei guter Lagerung ist die Konfitüre auf jeden Fall 8 Monate haltbar.

Wer Kirschkonfitüre mag, wird diese Variation lieben!

Du möchtest mit deinen Kirschen lieber einen Kuchen backen, dann schau Dir doch mal diesen Kirsch-Streusel-Kuchen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.