Zwetschgenkuchen mit Quark und Zimtstreuseln

Endlich ist Zwetschgenkuchen-Zeit und klar gibt es bei uns oft den Klassiker mit Hefeteig auch gerne mal mit Streuseln. Aber ab und zu muss man für Obstkuchenmuffel auch mal das Obst verstecken. Das klappt in diesem Zwetschgenkuchen mit Quark und Zimtstreuseln so gut, dass sogar Jemand der Zwetschgen sonst kategorisch ablehnte diesen Kuchen probiert hat.

Viele fragen sich bestimmt Zwetschge oder Pflaume gibt es da einen Unterschied oder sind das nur unterschiedliche Bezeichnungen für ein und dasselbe Obst?

Nein es ist keine regionale unterschiedliche Beschreibung. Am Besten lassen sich Zwetschgen und Pflaumen an Form und Farbe unterscheiden. Während Pflaumen rund sind und eher lila in der Farbgebung, sind die Zwetschen deutlich kleine,r oval oder länglich und haben eine bläuliche Färbung. Für Kuchen eignen sich Zwetschgen besser, da sie fester in der Konsistenz sind und auch beim Backen die Form behalten. Pflaumen sind deutlich süßer zerfallen beim Erhitzen aber schnell zu Mus und eignen sich daher eher für Marmeladen. Ich persönlich finde auch das Zusammenspiel von der leicht säuerlichen Zwetschge beispielweise mit süßen Streuseln spannender, als bei süßeren Früchten.

Foto Bernd Moch

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 100g Butter
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz

Für die Quarkmasse:

  • 300g Quark – Magerstufe
  • 200g Frischkäse
  • 120g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • Abrieb einer Zitrone
  • 1 Prise Zimt
Zwetschgenkuchen mit Quark und Zimtstreuseln

Für die Streusel:

  • 70g Mehl
  • 70g Zucker
  • 50g Butter
  • 1 TL Zimt

Als Obsteinlage

  • 500g Zwetschgen

Zubereitung:

1. Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig kneten, zu einer Kugel formen und kalt stellen.

2. Zwetschen halbieren und entsteinen.

3. Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

4. Für die Quarkmasse Quark, Frischkäse, Zucker, Zimt und Zitronenschale miteinander verführen. Dann das Puddingpulver hinzufügen und die Eier einzeln einrühren.

Zwetschgenkuchen/www.midlifeblog.de

5. Die Zutaten für die Streusel miteinander verkneten.

6. Den Mürbeteig in eine gefettete Springform (26 cm) ausrollen, dabei einen circa 2-3 cm hohen Rand formen. Zwetschgen ziegelförmig darauf verteilen und die Quarkmasse darüber geben. Kurz etwas die Form auf die Arbeitsplatte klopfen oder rütteln, sodaß sich die Masse gut verteilt und keine Zwischenräume bleiben. Dann die Streusel vorsichtig darauf geben.

7. Den Kuchen circa 55 Minuten backen. Danach vollkommen auskühlen lassen und mit einem Kuchenretter aus der Form heben. Bitte nicht stürzen! Noch einmal mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

Solltet Ihr einen klassischen Zwetschenkuchen bevorzugen, dann nehmt einfach das Kirschkuchenrezept hier, es funktioniert mit und ohne Streusel.

Foto Bernd Moch

Ich wünsche Euch gutes Gelingen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.