Zeit für schöne Füße

Jetzt im Frühling befreien wir unsere Füße von den schweren Schuhen und holen unsere leichten offenen Schuhe hervor. Doch viele entdecken bei der ersten Anprobe der Schuhe, dass ihre Füße im Winter ganz schön gelitten haben und so noch nicht vorzeigbar sind. Also höchste Zeit für eine intensive Fußpflege. Mit den folgenden Tipps ist auch für Dich die Zeit für schöne Füße gekommen.

Fußbad

Ein gutes Pflegeprogram beginnt mit einem wohltuenden Fußbad. Warmes Wasser regt die Durchblutung an und weicht harte Stellen schon in zehn bis fünfzehn Minuten auf, aber Achtung das Wasser nicht zu heiß werden lassen. Raue stellen werden geschmeidig, abgestorbene Hautzellen lassen sich leichter entfernen. Pflegende Zusätze unterstützen die Wirksamkeit des Fußbades. Ich gebe gerne Kräuter wie Salbei und Kamille ins Fußbad, Kamille beruhigt und Salbei beugt Fußgeruch vor. Aber auch Apfelessig gegen Juckreiz oder Olivenöl für mehr Feuchtigkeit oder Zitronenöl, um Stress abzubauen sind empfehlenswert. Um Fußpilz zu vermeiden, ist es nach dem Baden wichtig, die Füße gründlich, auch zwischen den Zehen, zu trocknen. Habt Ihr bereits Probleme mit Fußpilz helfen regelmäßige Fußbäder mit Meersalz.

http://www.pixabay.de

Hornhaut enfernen

Mit einem Hornhautfeile  oder einem  Bimstein lässt sich die aufgeweichte überschüssige Hornhaut einfach entfernen. Empfehlenswert ist, nicht zu kräftig zu rubbeln, denn zu viel Druck kann dazu führen, dass sich neue Hornhaut bildet. Für hartnäckige Verhornung ist ein Hornhaut-Hobel oder ein elektrischer Hornhautentferner sinnvoll, aber bitte vorsichtig vorgehen. Rissige Stellen bekommt man häufig mit einer einmaligen Behandlung nicht in den Griff, da helfen Hornhautentfernungssocken und regelmäßige Peelings. Toll finde ich persönlich auch Fisch Spas, wo Dir die Fische die Hornhaut einfach wegknabbern.

Fisch Spa

Nägel in Form bringen

Nachdem die Füße gut getrocknet sind gilt es die Nägel in Form zu bringen. Dazu kann man eine Nagelschere oder Nagelknipser verwenden. Auf jeden Fall aber im Anschluss eine Feile benützen, um zu scharfe Kanten abzuschleifen. Überschüssige Nagelhaut mit einem Holzstäbchen zurückschieben .

Eincremen

Danach gilt es die Füße einzucremen. Am besten mit einer Creme, die schnell einzieht, Feuchtigkeit spendet und die Haut regeneriert. Ich nehme dazu meist meine dokumentenechte Handcreme. Aber auch Spezialcremes gegen rissige und trockene Füße oder Hornhautbildung sind eine gute Alternative.

Fußmassage

Besonders belebend ist es das eincremen mit einer kleinen Massage zu verbinden. Bei einer professionellen Behandlung ist das meistens inkludiert. Besonders belebend für den ganzen Körper ist eine Fußreflexzonenmassage.

Nagelverschönerung

Natürlich wollen wir Frauen nicht nur gepflegte Füße haben, sondern unser gepflegten Nägel auch farblich präsentieren. In diesem Jahr ist ein großer Trend, die Zehennägel natürlich zu zeigen, also mit einem durchsichtigen Lack oder einem pastelligen Lack, besonders angesagt ist dabei Pistazie und Flieder. Aber auch Koralle und Rottöne liegen weiter im Trend und zum Sommer hin, wenn die Füße bereits vor gebräunt sind ist weißer Nagellack total angesagt. Wichtig ist auch hier, dass Ihr einen Unter-und Überlack verwendet, um lange Freude an Eurer Arbeit zu haben.

Zeit für schöne Füße
Zeit für schöne Füße

So nun ist es wirklich Zeit für schöne Füße, also nehmt Euch die Zeit oder gönnt Euch direkt einen Termin beim Profi und dann kann der Sommer kommen. Im übrigen ist es auch Zeit die Haut intensiv vor Sonne zu schützen, was Du darüber wissen solltest verrate ich Dir hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.