Quark-Streusel-Kuchen

Manchmal hast Du einfach einen halben Würfel Hefe übrig und improvisierst. Ich habe einfach einen Blick in den Kühlschrank geworfen und geguckt was sonst noch so weg sollte… heraus gekommen ist ein leckerer Quark-Streusel-Kuchen.

Quark-Streusel-Kuchen

Zutaten:

Für den Teig:

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 25 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 25 g weiche Butter

Für die Quarkfüllung:

  • 300 g Quark
  • 1/2 Päckchen Vanillepudding
  • 1 Ei
  • 50 g Puderzucker
  • 3 EL Milch

Für die Streusel:

  • 125 g Mehl
  • 85 g Zucker
  • 100 g weiche Butter
Foto: Bernd Moch

Zubereitung:

1. Für den Hefeteig, die Hefe mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und mit der Butter und der Hefemilch zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen.

2. In der Zwischenzeit Quark, Milch, Puderzucker und Vanillepudding verrühren, zuletzt das Ei hinzufügen.

3. Für die Streusel Mehl mit Zucker und Butter verkneten.

4. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

5. Eine Springform bemehlen und den Hefeteig auf die Größe der Form ausrollen, hineingeben und mit den Fingern einen kleinen Rand hochziehen.

Quark-Streusel-Kuchen/midlifeblog.de

6. Quarkmasse auf dem Boden verteilen, Streusel darüber geben, Circa 30 Minuten backen.

7. Abgekühlt aus der Form nehmen und nach Geschmack mit Puderzucker bestreuen, muss aber nicht sein.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken. Lieber Obst anstatt Quarkfüllung dann schaue hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.