Osterhefekranz

Noch 4 Wochen bis Ostern, also langsam Zeit an die Osterbäckerei zu denken. Ein Klassiker schlechthin ist der Osterhefekranz. Meist kommt er mit einer Nussfüllung daher .Ich backe den Osterhefekranz fürs Frühstück aber auch gerne mal pur oder als kleine Osternestchen für jeden direkt auf den Teller.

Osterhefekranz
Foto Bernd Moch

Es handelt sich hier um einen fluffigen Hefeteig, klar kann man eine Kranz auch aus einem Quark-Ölteig herstellen, aber meiner Meinung nach ist er dann bei weitem nicht so schön geport und leicht im Mund, wie bei einem Hefeteig. Bitte traut Euch an den Hefeteig, er geht einfacher als Ihr denkt.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 100 g+50 g weiche Butter
  • 1 Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1TL Salz
  • Zitronenabrieb
Hefekranz

Zubereitung:

1.Lauwarme Milch mit der Hälfte des Zuckers in ein Schale geben,
Hefe darin auflösen.
2. Mehl mit restlichem Zucker, Zitronenabrieb und Salz in eine Schüssel geben, Hefemilch hinzugeben und langsam in der Küchenmaschine kneten, dabei die 100 g Butter hinzufügen. Solange kneten, bis ein homogener Teig entsteht. Den Teig circa 30 Min zugedeckt bei maximal 40 Grad gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

3. Den Teig zu einem Rechteck 40 x 60 cm ausrollen. Die 50 g Butter darauf streichen. Danach den Teig von der langen Seite her aufrollen, einen gleichmäßigen Strang formen.
4.Strang mit einem scharfen Messer längs durchschneiden. Die beiden Stränge ineinanderflechten und einen Kranz formen, die Enden ineinanderschlingen.

Foto Bernd Moch


5. Den Kranz auf ein Backblech legen und bei 180 Grad circa.35 Min. backen.
6. Anschließend mit einer Glasur aus 3 EL Puderzucker und Zitronensaft bepinseln oder mit Puderzucker bestreuen.

Abwandlung Zubereitung Osternestchen:

Den Hefeteig wie oben beschrieben herstellen und mindestens eine halbe Stunde gehen lassen. Danach den Teig in 6 -10 Portionen einteilen. Jede Portion zu einem langen Strang formen, halbieren und zu einem Nest flechten. Nochmals 20 Minuten gehen lassen und dann bei 180 Grad circa 2o – 25 Minuten backen. Je nachdem wie dick Eure Kränze sind kann die Backzeit variieren. Nach dem Backen die Nestchen in der Mitte dekorieren, entweder klassisch mit einem gefärbten gekochten Ei oder für Kinder auch mit Schokoeiern.

Viel Spaß beim Nachbacken. Dieses und weitere Osterrezepte findet Ihr in meinem Oster Ebook, dass Ihr kostenlos herunterladen könnt. Du möchtest lieber einen gefüllten Kranz backen, dann könnte Dir auch dieser Kokoskranz gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.