Marzipan-Walnusstorte

Es wird Herbst, die leichten Sommerkuchen verabschieden sich und man bekommt Lust auf Walnuss, Marzipan und Co. Für den Geburtstag meines Papas habe ich daher eine Marzipan-Walnusstorte kreiert mit fruchtiger Pflaumen-marmeladenfüllung.

Die Torte kommt mit einer Art Wiener Boden daher, der in drei Teile geschnitten wird und mit einer Vanillesahne mit karamellisierten Walnüssen gefüllt wird. Ich kann Euch nur sagen, die Torte war super lecker und sogar Marzipan-verweigerer konnten nicht umhin sie zu probieren. Ok kalorienarm ist die Torte leider nicht, aber zu besonderen Anlässen darf es das schon mal sein.

Zutaten:

Foto Bernd Moch

Für die Böden:

  • 6 Eier
  • 150 g Zucker
  • 175 g Mehl
  • 1 Vanillepuddingpulver
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 400 ml Sahne
  • 1 Päckchen Paradiescreme Vanille
  • 4 EL Pflaumenmarmelade
  • 100 g Walnüsse
  • 2 EL Zucker

Für das Dekor:

  • 200 ml Sahne
  • 1 Sahnesteif
  • 1 Marzipandecke
  • 15 halbe Walnüsse

Zubereitung

Marzipan-Walnusstorte/midlifeblog.de

1. Für den Biskuit die Eier mit dem Salz und dem Zucker weißcremig aufschlagen. Geht am Besten mit der Küchenmaschine und kann bis zu 5 Minuten dauern.

2. Das Mehl, das Puddingpulver und das Backpulver mischen und über die Eimasse sieben. Vorsichtig unterheben.

3. Die Masse in eine mit Backpapier ausgekleidete 26 iger Springform geben und bei 170 Grad circa 30 Minuten backen.

4. Für die Füllung die Walnüsse grob hacken und mit dem Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, dabei darauf achten, dass die Hitze nicht zu groß ist und ständig umrühren, da das Ganze sonst schnell verbrennt. Walnüsse anschließend auf einem mit Backpapier belegten Blech vollständig auskühlen lassen.

6. In der Zwischenzeit den ausgekühlten Boden zweimal waagerecht durchschneiden.

7. Für die Füllung nun die Sahne mit dem Pardiescremepulver aufschlagen, die gehackten Walnüsse unterheben.

Foto Bernd Moch

8. Den untersten Boden mit der Pflaumenmarmelade bestreichen und circa 1/3 der Vanillecreme darauf streichen, den zweiten Boden aufsetzen und mit dem Rest der Vanillecreme einstreichen. Zum Schluss den Deckel darauf legen und die Torte für eine Stunde kühl stellen.

9. Die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen, die Torte komplett damit einstreichen, circa 1/3 übrig behalten und in einen Spritzbeutel füllen. Die Marzipandecke vorsichtig über die Torte stülpen, andrücken und glattstreichen, den Überschuss unten abschneiden. Wer mag kann aus dem Rest eine Kordel formen und unten als Rand Abschluss drapierten. Jetzt noch die Sahnetuffs aufspritzen und mit halben Walnüssen garnieren. Torte nochmal vor dem Verzehr gut durchkühlen.

Selbstverständlich könnt Ihr die Torte auch anders aus garnieren. Viel Spaß beim Nachbacken dieser Marzipan-Walnusstorte und gutes Gelingen.

Lust auf mehr Nuss, dann schaut doch mal hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.