Marzipan-Apfel-Baiser-Kuchen

Die Vorweihnachtszeit ist für mich verbunden mit Zimt und Vanilleduft, Apfel, Marzipan und Eierlikör. Was liegt da näher als alles in einem Kuchen zu vereinen. Zugegeben der Marzipan-Apfel-Baiser-Kuchen macht etwas Arbeit und es sollte auch nicht der erste Kuchen sein, den man in seinem Leben backt, aber die Mühe lohnt sich. Außerdem ist das ein Kuchen, den Du garantiert in keiner Bäckerei kaufen kannst und der Dich kulinarisch in Weihnachtsstimmung versetzen wird. Für die Ungeduldigen unter uns, bitte den Kuchen vollständig auskühlen lassen, gerne auch über Nacht, denn sonst ist das Innere noch nicht richtig fest.

Foto: Bernd Moch

Zutaten:

Für den Boden:

  • 120 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 170 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 Tüte Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2-4 EL Milch

Für die Füllung:

  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 80 g Butter
  • 1 Ei
  • 60 ml Eierlikör
  • 600 g Äpfel
  • etwas Zitronensaft
  • 2 TL Zimt

Für die Baisermasse:

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Puderzucker
Kuchen mit Marzipan, Apfel und Baiser
Foto Bernd Moch

Zubereitung:

1. Für den Boden zunächst die Butter mit dem Zucker cremig rühren, die Eigelbe dabei hinzufügen. Danach alle trockenen Zutaten miteinander vermischen und portionsweise unterrühren. Je nach Größe der Eier 2 – 4 EL Milch hinzufügen.

2. Den Boden mit bemehlten Händen in eine gefettete Springform von 26 cm geben, gleichmäßig andrücken und einen kleinen Rand hochziehen. Die Springform anschließend kühl stellen.

3. Die Äpfel schälen, in Spalten schneiden, den Zimt und den Zitronensaft dazugeben und mischen.

4. Die Marzipanrohmasse mit der Butter in einem Topf schmelzen und miteinander verrühren, anschließend etwas abkühlen lassen. Dann das Ei und den Eierlikör unterrühren bis sich alles zu einer homogenen Masse verbunden hat.

5. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen, kurz vor Ende den Zucker einrieseln lassen.

Marzipan-Apfel-Baiser-Kuchen

6. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

7. Die Marzipancreme auf dem Boden verteilen, Die Apfelspalten darauf legen und mit der Baisermasse bedecken. Man kann die Baisermasse auch in einen Spritzbeutel füllen und aufspritzen. Ich verteile die Masse allerdings lieber mit einem Löffel und ziehe dann mit einer Kuchengabel Rillen hinein.

Marzipan-Apfel-Baiser-Kuchen
Marzipan-Apfel-Baiser-Kuchen

8. Den Kuchen für 40 – 45 Minuten backen. Danach vollständig auskühlen lassen und mindestens eine Stunde kalt stellen. Ich hatte leider nicht genug Geduld, sodass der Kuchen in der Mitte noch nicht ganz fest war, wie man auf den Bildern gut sehen kann.

Meiner Familie hat der Marzipan-Apfel-Baiser-Kuchen super geschmeckt und ich habe ihn in dieser Adventszeit bestimmt nicht zum letzten Mal gebacken. Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Ihr mögt lieber Kirschen, dann probiert doch mal den gedeckten Kirschkuchen aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.